Angebote zu "Liköre" (19.228 Treffer)

Prinz Set Heiß & Fruchtig mit Prinz Bratapfel-L...
27,20 € *
zzgl. 4,90 € Versand
(54,40 € / Liter)

1 x Prinz Bratapfel-Likör 16 % vol., 0,5 Liter-Flasche 1 x getrocknete Apfelringe 2 x Prinz Schnapsglas mit Stiel Faltbroschüre der Fein-Brennerei Thomas Prinz In schöner Deko-Schachtel Herstellungsland: Österreich Lebensmittelunternehmer: Fein-Brennerei Thomas Prinz GmbH - Ziegelbachstrasse 7 - 6912 Hörbranz / Vorarlberg - Österreich Deklaration: Likör Allergenhinweis: Enthält Spuren von Schalenfrüchten (Mandeln, Walnüsse).

Anbieter: myspirits.eu
Stand: 16.03.2019
Zum Angebot
Das Handbuch der Edelbranntweine, Schnäpse, Liköre
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das praktische Handbuch vermittelt in allgemein verständlicher Form alle notwendigen Grundlagen für die professionelle Erzeugung hochwertiger Branntweine und Liköre. Der Autor führt den Interessierten, den Neueinsteiger und den schon praktizierenden Brenner vom Rohstoff über dessen fachgerechte Bearbeitung bis zum Verkosten und Beurteilen der fertigen Getränke. · Schnäpse und Edelbrände aus Obst, Wein und Getreide, Kartoffeln, Holunder, Topinambur, Enzian und anderen Wurzeln sowie Rüben · Liköre aus Früchten und Fruchtsäften, den Kräutern, Gewürz- und Bitterliköre, Eier-, Sahne- und Milchlikör, Rum- und Whiskyliköre, Sonderliköre wie Danziger Goldwasser, Ostpreussischer Bärenfang, Sambucca (Anis), Marascino (Kirsche), Noccino (Nuss), Kristallliköre, Cremeliköre, Kakao-, Tee- und Kaffeeliköre, Punschextrakte und Jägertee · Technologie der Edelbrand- und Likörerzeugung · Geruchs- und Geschmacksstoffe, Aromatisierung, Sensorik, Sinnenprüfung und Degustation · Analytik und Labor, Betriebskontrolle · Gesetzliche Grundlagen, Fachrechnen, Kalkulationsbeispiele, Tabellenwerk

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Georgia Moon Apple Pie 0,70 L/ 35.00%
25,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(37,07 € / je Liter)

Apfelkuchen im Weckglas ´´Georgia Moon” ist ein sog. „American Straight Corn Whiskey´´, ein traditioneller amerikanischer Schnaps und wenn man so will Verwandter des Bourbon, dessen Maische einen Mais-Anteil von mindestens 81 % haben muss, um diese Bezeichnung tragen zu dürfen. Darüber hinaus ist der „Georgia Moon´´ ein sog. ´´Moonshine´´, gebrannt in der Heaven Hill Destillerie in Bardstown, Kentucky und aromatisiert mit Apfel und Zimt, den klassischen Geschmacksnuancen einer Apple Pie. Abgefüllt wird der „Georgia Moon Apple Pie´´ nach einer Lagerzeit von weniger als 30 Tagen – was ihn vergleichbar macht mit einem klassischen „New Make´´- traditionell in Einweckgläsern mit 35 Vol% Alkoholgehalt. Kräftig golden in der Farbe, begegnet er der Nase mit intensiven Apfel- und Zimt-Noten, darunter liegen die weichen, süßen Noten eines typischen Corn Whiskey. Am Gaumen dann zeigt er sich kräftig, dabei weich, auch hier Apfel- und Zimt-aromatisch mit einem süßen, fein-kräuterigen Nachklang. Geruch: intensive Apfel- und Zimt-Noten, weich, süß Geschmack: kräftig, weich, mit Apfel- und Zimt-Aromen Abgang: kurz, süß, fein kräuterig

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Ole Smoky Moonshine Butterscotch 0,50 L/ 20.00%
17,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(35,90 € / je Liter)

Sahnebonbons gehen immer Die Ole Smoky Tennessee Moonshine Destillerie, ist eine Corn Whiskey Brennerei im Herzen Gatlinburgs, im Bundesstaat Tennessee gelegen. Die Familie des Gründers der Ole Smoky, Joe Baker, stammt aus den Great Smoky Mountains der Appalachen, einer Gegend, die in früheren Zeiten für ihre Schwarzbrenner, die Moonshiners oder Bootleggers berühmt und berüchtigt war. Beide, Familie und Gegend, haben eine jahrhundertealte Tradition im Brennen von Whiskey - vor allem wann immer es in schlechten Zeiten darum ging, zu überleben. Nach einer Gesetzesänderung in Tennessee, die das Brennen von Alkohol wieder legalisierte, öffnete „The Holler´´, wie die Destillerie auch liebevoll genannt wird, am 4. Juli 2010 ihre Pforten und ist seitdem die meistbesuchte Brennerei der USA. Die Mashbill des „Ole Smoky Moonshine Butterscotch´´ ist das Familiengeheimnis der Bakers bzw. des Brennmeisters Dave Pickerell. Bekannt ist nur, dass davon 80 % Mais sind und der „Ole Smoky´´ sechsfach gebrannt wird. Hell kupfergolden in der Farbe, begegnet er der Nase mit intensiven Noten buttrigen Karamells, darunter liegen frischer Mais und eine sahnige Süße mit kräftigen Vanille-Tönen. Am Gaumen dann präsentiert er sich süß und samtig mit karamellisiertem Zucker und einer Mischung aus Sahne und feiner Butter darunter, die den Geschmack prägen. Darunter liegen Mais- und Nuss-Aromen, die diesen „Ole Smoky Moonshine Butterscotch´´ in einen karamellen-süßen Abgang begleiten. Geruch: buttriges Karamell, frischer Mais, sahnige Süße, kräftige Vanille Geschmack: süß, samtig, karamellisierter Zucker, Sahne, feine Butter, Mais- und Nuss-Aromen Abgang: prägnant, karamellen-süß

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Ole Smoky Moonshine Lemon Drop 0,50 L/ 32.50%
18,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(37,90 € / je Liter)

Erfrischend fruchtig Die Ole Smoky Tennessee Moonshine Destillerie, ist eine Corn Whiskey Brennerei im Herzen Gatlinburgs, im Bundesstaat Tennessee gelegen. Die Familie des Gründers der Ole Smoky, Joe Baker, stammt aus den Great Smoky Mountains der Appalachen, einer Gegend, die in früheren Zeiten für ihre Schwarzbrenner, die Moonshiners oder Bootleggers berühmt und berüchtigt war. Beide, Familie und Gegend, haben eine jahrhundertealte Tradition im Brennen von Whiskey - vor allem wann immer es in schlechten Zeiten darum ging, zu überleben. Nach einer Gesetzesänderung in Tennessee, die das Brennen von Alkohol wieder legalisierte, öffnete „The Holler´´, wie die Destillerie auch liebevoll genannt wird, am 4. Juli 2010 ihre Pforten und ist seitdem die meistbesuchte Brennerei der USA. Inzwischen gibt es den „Ole Smoky´´ in 15 Varianten, eine davon ist der „Ole Smoky Moonshine Lemon Drop´´. Dave Pickerell’s Mashbill für den „Ole Smoky Moonshine Lemon Drop´´ ist ein Geheimnis. Bekannt ist nur, dass er zu 80 % aus Mais gebrannt wird, und das sechsfach. Und es wird dieser Variante noch frischer Zitronensaft zugesetzt, was ihn – über Eis - zu einem perfekt erfrischenden Sommer-Begleiter macht. Hell gelbgolden in der Farbe, begegnet er der Nase frisch und fruchtig mit angenehmen, kräftigen Zitrus-Noten, dahinter liegen Mais und ein Hauch süße Vanille. Am Gaumen dann präsentiert er sich würzig fruchtig, mit frischer Zitrone und einer angenehm zuckrigen Süße darunter, die die Zitronen-Aromen perfekt ausbalanciert und diesen „Ole Smoky Moonshine Lemon Drop´´ in einen fruchtig-frischen und gleichzeitig süßen Abgang begleitet. Geruch: frisch, fruchtig, kräftige Zitrus-Noten, Mais, ein Hauch süße Vanille Geschmack: würzig, fruchtig, frische Zitrone, angenehme Süße Abgang: prägnant, fruchtig, frisch, süß

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Cointreau Orangenlikör 2er Miniatur-Set 0,10 L/...
4,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(49,50 € / je Liter)

Klassiker der Triple sec Die Geschichte des „Cointreau´´, einem klassischen Curaçao triple sec, reicht zurück bis zur Besiedelung der Insel Curaçao vor der venezolanischen Küste durch Spanien. Dort versuchten damals spanische Siedler, Orangenbäume anzupflanzen. Die Bäume wuchsen zwar, trugen aber Früchte, die vollkommen ungenießbar waren. Als man die Plantagen nach einiger Zeit aufgab, verwilderten die Orangenbäume und es entwickelte sich daraus eine eigene Bitterorangen-Unterart, die sog. „Curaçao-Früchte´´ (Citrus aurantium currassuviensis), deren Schalen besonders viel ätherische Öle enthalten, und sich so ideal eignen für die Herstellung von Spirituosen mit Orangenaroma. Der „Cointreau´´ entstand ab Mitte des 19. Jahrhunderts in einer kleinen – zunächst Kirsch-Schnaps - Brennerei der Brüder Cointreau im französischen Angers. 1878 bereits gewann das Familienunternehmen mit dem „Cointreau´´ den ersten Preis auf der Weltausstellung in Paris, seit 1885 ist „Cointreau´´ als Marke registriert. 1990 fusionierten die beiden Familienunternehmen „Rémy Martin´´ und „Cointreau´´ zu „Rémy Cointreau´´. Die Basis für den „Cointreau Orangenlikör´´ sind Orangenschalen süßer und bitterer Orangen, die in Neutralalkohol mazerieren und anschließend destilliert werden. Zuletzt wird noch Wasser und Zucker zugegeben, et voilà, fertig ist der originale „Cointreau´´ (40 Vol%). Kristallklar in der Farbe, begegnet er der Nase frisch und intensiv Orangen-fruchtig mit feinen Zitrus-Noten verwoben, darunter liegen eine süße, fein-ölige Erdigkeit und ein Hauch Grapefruit. Am Gaumen dann zeigt er sich intensiv süß, Orangen- und Zitrus-fruchtig, trockener werdend mit Spuren von Muskatnuss und einem intensiv Orangensaft-süßen und gegen Ende leicht und fein bitter ausklingendem Abgang. Geruch: frisch, intensiv Orangen-fruchtig, feine Zitrus-Noten, süße, fein-ölige Erdigkeit, etwas Grapefruit Geschmack: intensiv süß, Orangen, Zitrus, etwas Muskatnuss Abgang: trocken, Orangensaft-süß, angenehme Bitternote

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Cointreau Orangenlikör 0,70 L/ 40.00%
15,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(22,79 € / je Liter)

Klassiker der Triple sec Die Geschichte des „Cointreau´´, einem klassischen Curaçao triple sec, reicht zurück bis zur Besiedelung der Insel Curaçao vor der venezolanischen Küste durch Spanien. Dort versuchten damals spanische Siedler, Orangenbäume anzupflanzen. Die Bäume wuchsen zwar, trugen aber Früchte, die vollkommen ungenießbar waren. Als man die Plantagen nach einiger Zeit aufgab, verwilderten die Orangenbäume und es entwickelte sich daraus eine eigene Bitterorangen-Unterart, die sog. „Curaçao-Früchte´´ (Citrus aurantium currassuviensis), deren Schalen besonders viel ätherische Öle enthalten, und sich so ideal eignen für die Herstellung von Spirituosen mit Orangenaroma. Der „Cointreau´´ entstand ab Mitte des 19. Jahrhunderts in einer kleinen – zunächst Kirsch-Schnaps - Brennerei der Brüder Cointreau im französischen Angers. 1878 bereits gewann das Familienunternehmen mit dem „Cointreau´´ den ersten Preis auf der Weltausstellung in Paris, seit 1885 ist „Cointreau´´ als Marke registriert. 1990 fusionierten die beiden Familienunternehmen „Rémy Martin´´ und „Cointreau´´ zu „Rémy Cointreau´´. Die Basis für den „Cointreau Orangenlikör´´ sind Orangenschalen süßer und bitterer Orangen, die in Neutralalkohol mazerieren und anschließend destilliert werden. Zuletzt wird noch Wasser und Zucker zugegeben, et voilà, fertig ist der originale „Cointreau´´ (40 Vol%). Kristallklar in der Farbe, begegnet er der Nase frisch und intensiv Orangen-fruchtig mit feinen Zitrus-Noten verwoben, darunter liegen eine süße, fein-ölige Erdigkeit und ein Hauch Grapefruit. Am Gaumen dann zeigt er sich intensiv süß, Orangen- und Zitrus-fruchtig, trockener werdend mit Spuren von Muskatnuss und einem intensiv Orangensaft-süßen und gegen Ende leicht und fein bitter ausklingendem Abgang. Geruch: frisch, intensiv Orangen-fruchtig, feine Zitrus-Noten, süße, fein-ölige Erdigkeit, etwas Grapefruit Geschmack: intensiv süß, Orangen, Zitrus, etwas Muskatnuss Abgang: trocken, Orangensaft-süß, angenehme Bitternote

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Carolans Irish Cream Sahne-Honiglikör 0,70 L/ 1...
9,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(14,21 € / je Liter)

Ein Sahnelikör vom Feinsten Dass der Sahnelikör eine Erfindung der Iren ist, verwundert nicht weiter. Sind sie doch gleichsam Meister im Brennen hervorragenden Whiskeys, und in der Herstellung hervorragender Milchprodukte. Diese beiden Gegebenheiten vereint der Carolans Irish Cream, aus dem Ort Clonmel (gälisch von ´´Cluain Meala”, „Tal des Honigs´´ ) in der Grafschaft Tipperary im grünen Süden Irlands gelegen, einer Gegend, die durch ihre naturnahe Milchviehhaltung geprägt ist. Gemäß der Gegend, aus der der Carolans Irish Cream stammt, sind seine Hauptingredienzien irischer Whiskey, frische Sahne und Honig. Benannt wurde dieser Sahnelikör nach dem bekannten reisenden Iren, Musiker und Haarfisten Turlough O’Carolan aus dem 17. Jahrhundert. Hell creme-farben, besticht der Carolans durch feines Butterkaramell, mit leichten Noten von Milch und Sahne, dazu gesellt sich ein intensiver Honig-Duft. Dem Gaumen begegnet er samtig-weich, mit Vanille-Aromen und milder Sahne, im Hintergrund finden sich Aromen von Wildblumen-Honig und eine unaufdringliche Süße, bevor der Carolans rund und weich, mit Honig-Duft und zartesten Whiskey-Noten langsam ausklingt. Geruch: Butterkaramell, Milch und Sahne, dazu deutliche Honig-Noten Geschmack: samtig, voll und weich, mit Vanille und milder Sahne, Wildblumen-Honig und unaufdringlicher Süße Abgang: samtig, rund, mit Honig und Whiskey-Aromen

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Zwack Unicum Riserva 0,70 L/ 40.00%
36,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(52,79 € / je Liter)

Eine ganz besondere Mischung Die Erfolgsgeschichte beginnt 1840, als Jozsef Zwack, Leibarzt des österreich-ungarischen Kaisers Joseph II. und Erfinder des „Unicum´´ Kräuterbitters, die Brennerei Zwack in Budapest gründet und der von ihm nach Familienrezept produzierte Kräuterbitter zur National-Spirituose Ungarns aufsteigt. Das Ende des zweiten Weltkrieges sah die Flucht der Familie nach Italien, wo sie eine neue Existenz aufbauten und von wo sie 1988 erst nach Budapest zurückkehrten und begannen, dort wieder nach Originalrezept zu brennen. Der „Unicum Riserva´´ ist in doppelter Hinsicht eine echte Besonderheit, denn er wird nach dem Brennen in zwei sehr unterschiedlichen Fässern gelagert. Das erste Fass ist eines der ältesten und größten der gesamten Destillerie, das gute 80 Jahre bereits in Verwendung ist. Im Laufe dieser Zeit hat das Holz eine ganz eigene Dynamik entwickelt und die Innenwände sind mit einer Honig-artigen Substanz ausgekleidet, die dem „Unicum Riserva´´ Tiefe und Charakter mitgibt. Das zweite ist ein ehemaliges Tokajer Aszu-Fass, in dem zuvor dieser legendäre ungarische Wein Jahrzehnte in den Kellern des Tokaij-Weingutes lagerte. Zu guter Letzt wird der „Unicum Riserva´´ noch mit ein wenig Tokajer Aszu Jahrgang 2007 aus der Dobogó Kellerei von Isabella Zwack vermischt. Abgefüllt wird mit 40 Vol% Alkoholgehalt in limitierter Edition und in fortlaufend nummerierten Flaschen. Dunkel Mahagoni-farben, begegnet er der Nase mit dichter, sinnlicher Süße, dunkel-fruchtigen Akzenten und feinen, floral-kräuterigen Noten darüber. Am Gaumen dann zeigt er sich würzig und fruchtig zugleich, mit getrockneten Aprikose und flüchtigen, minzig-kräuterigen Aromen, die diesen „Unicum Riserva´´ in einen Minze-frischen und fruchtigen Abgang entlassen. Geruch: dichte, sinnliche Süße, dunkel-fruchtige Akzente, feine, floral-kräuterige Noten Geschmack: würzig, fruchtig, getrocknete Aprikosen, Minze, Kräuter Abgang: mittellang, Minze-frisch, fruchtig

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot